NetConnect Germany schreibt Gasmengen zur Versorgung exterritorialer Netze über die Niederlande aus

Die NetConnect Germany GmbH & Co. KG (NCG) wird die Ausschreibung von Gasmengen zur Versorgung exterritorialer Netze mit Lieferung ab Gastag 1. April 2019 bis einschließlich Gastag 31. Dezember 2019 an den deutsch-niederländischen Grenzübergangspunkten Dinxperlo und Haanrade erneut durchführen. Die bereits durchgeführte Ausschreibung zur Bereitstellung von Gasmengen über die Niederlande an dem deutsch-niederländischen Grenzübergangspunkt Tegelen im Zeitraum von November 2018 bis einschließlich März 2019 sowie zusätzlich im Zeitraum Januar 2019 bis einschließlich März 2019 an den deutsch-niederländischen Grenzübergangspunkten Dinxperlo und Haanrade bleibt hiervon unberührt.

Anfang Juni 2018 hatte NCG eine entsprechende Ausschreibung von Gasmengen zur Versorgung exterritorialer Netze angekündigt, wobei in dieser zwei separate Blöcke ausgeschrieben wurden (Block A= Tegelen Gastag 1.  November 2018 bis einschließlich Gastag 31. März 2019 sowie Dinxperlo und Haanrade Gastag 1. Januar 2019 bis einschließlich Gastag 31. März 2019; Block B= Dinxperlo und Haanrade Gastag 1. April 2019 bis einschließlich Gastag 31. Dezember 2019). Hintergrund der erneuten Durchführung der Ausschreibung bzgl. der Bereitstellung ab April 2019 (Block B) sind neue Erkenntnisse bezüglich der Einführung der virtuellen Kopplungspunkte (VIPs). Gemäß entsprechender Veröffentlichung seitens der Gasunie Transport Services B.V. (GTS) wird die Einführung der VIPs seitens der GTS erst im ersten Quartal 2020 durchgeführt. Die Ausschreibung kann daher unter den gleichen Voraussetzungen wie in Block A erfolgen.

Indikative Angebote können im Zeitraum vom 25. Juli 2018 bis zum 8. August 2018, 14 Uhr gegenüber NCG abgegeben werden. 

Detaillierte Ausschreibungsunterlagen erhalten Sie auf Nachfrage.

Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an seele@conenergy.com.