Einführung eines Demand-Side-Management Produktes

Zum 01.12.2016 führt NetConnect Germany GmbH & Co. KG (NCG) ein zusätzliches langfristiges Regelenergieprodukt zur Realisierung des Demand-Side-Management Potentials in Deutschland gemäß dem Eckpunktepapier „Maßnahmen zur weiteren Steigerung der Erdgasversorgung“ des Bundeswirtschaftsministeriums für Wirtschaft und Energie vom 16.12.2015 ein. Es handelt sich hierbei um ein langfristiges Regelenergieprodukt, das die Teilnahme von Industrieunternehmen und ihren Erdgaslieferanten am Regelenergiemarkt erleichtert (im Folgenden „DSM“ genannt).

Der ggf. notwendige Abruf des DSM im Bedarfsfall erfolgt analog zu den bereits etablierten langfristigen Regelenergieprodukten (Long Term Options) in der Produktvariante Rest-of-the-Day (RoD) im MOL-Rang 4. Die Unterschiede des DSM im Vergleich zu den Long Term Options bestehen neben der Preisgestaltung im Wesentlichen bei der Vorlaufzeit und der Losgröße. Zudem soll das DSM im Bedarfsfall nur für externe Regelenergiekäufe von NCG (System Buy) eingesetzt werden. Für die Kontrahierung des DSM wird kein Leistungspreis von NCG gezahlt. Im Rahmen eines ggf. notwendigen Abrufs wird unabhängig von der tatsächlichen Lieferzeit ein Tagespreis in EUR von NCG gezahlt.
 
Für den Zeitraum Dezember 2016 bis März 2017 schreibt NCG in Umsetzung des erwähnten Eckpunktepapiers für jeden dieser Monate eine Leistung in Höhe von 9.800 MW aus. Die genaue Aufteilung dieser Leistung auf die verschiedenen Regelenergiezonen im Marktgebiet der NCG wird zeitnah bekannt gegeben. Der genannte Leistungsbedarf kann sowohl durch die Kontrahierung von Long Term Options in der Produktvariante RoD als auch durch die Kontrahierung von DSM gedeckt werden. Die Ausschreibung für das Marktgebiet NCG erfolgt für alle genannten Monate parallel vom 17.10.2016 bis zum 02.11.2016. Der Zuschlag durch NCG erfolgt am 09.11.2016.
Die Produktbeschreibung des DSM wird zeitnah von NCG veröffentlicht.  

Die Präsentation "Umsetzung des Eckpunktepunktepapiers zur Steigerung der Erdgasversorgungssicherheit in Deutschland" der beiden Marktgebietsverantwortlichen von der BMWi Veranstaltung vom 20.07.2016 finden Sie hier.

 

Umstellung des AS2 Zertifikates für den NCG VHP auf SHA-2

Am 7. September 2016 um 10:00 Uhr wird das derzeit für die AS2 Kommunikation mit dem Virtuellen Handelspunkt der NetConnect Germany verwendete SHA-1 Zertifikat aus Sicherheitsgründen gegen ein SHA-2 Zertifikat ausgetauscht. Dieses Zertifikat verwendet einen neueren Verschlüsselungsalgorithmus für eingehende/ausgehende Edig@s Nachrichten via AS2 Protokoll mit dem Ziel, die Sicherheitsstandards der NetConnect Germany zum Schutz vor Cyber Bedrohungen auf aktuellem Stand zu halten.
Bitte stellen Sie sicher, dass diese Information die für den Zertifikatsaustausch zuständige Stelle in Ihrem Hause bzw. einen für die Nachrichtenkommunikation mit dem NCG VHP beauftragten Dienstleister erreicht, um den Austausch des Zertifikats zum angegebenen Zeitpunkt sicherzustellen und eine Unterbrechung der Kommunikationsverbindung zwischen Ihrem System und dem VHP der NCG zu vermeiden.
Weitere Informationen zur Zertifikatsumstellung sowie das neue SHA-2 Zertifikat erhalten Sie mit separater E-Mail von unserem Dienstleister AToS Information Technology GmbH (VHP-EDI-Admin@atos.net).

Wartungsfenster der PEGAS

Am 20. Mai 2016 wird die PEGAS von 19:40 Uhr bis 00:15 Uhr nicht zur Verfügung stehen. Da in diesem Zeitraum kein Handel an der Börse PEGAS möglich sein wird, wird die NetConnect Germany in dieser Zeit mögliche Regelenergiebedarfe über die Ausschreibungsplattform sowie am Spotmarkt der Börse ICE Endex (ausschließlich L-Gas) kontrahieren. 

Beschaffung von stündlichen Regelenergiebedarfen

Am 01. Mai 2016 hat die NetConnect Germany GmbH & Co. KG (NCG) netzpunktscharfe Regelenergieprodukte mit stündlicher Lieferung an den Grenzübergangspunkten (GÜP) Elten/Zevenaar und Vreden/Winterswijk auf der bilateralen Ausschreibungsplattform eingeführt. Der börsliche Handel netzpunktscharfer Regelenergieprodukte mit stündlicher Lieferung ist bereits seit dem 30. März 2016 über die Pan-European Gas Cooperation (PEGAS) innerhalb der neuen Orderbücher PEGAS NCG L Vreden und PEGAS NCG L Elten möglich.

Hiermit möchte NCG Sie darüber informieren, dass es bei der Abwicklung der oben genannten Produkte in den nächsten Tagen - aufgrund von Problemen bei der Trade-Zuordnung - vereinzelt zu Merit Oder List (MOL) Abweichungen kommen kann.

Die ex-post Veröffentlichung der MOL Abweichungen finden Sie hier.

Update (04.05.2016, 13:02 Uhr):

Die oben genannten Probleme bei der Trade-Zuordnung sind behoben, so dass hierauf beruhende MOL Abweichungen ab dem heutigen Gastag nicht mehr auftreten können.

Nutzung von Regelenergieprodukten mit stündlicher Lieferung

Am Mittwoch, 30.03.2016, hat die PEGAS neben weiteren Produkten solche mit stündlicher Lieferung für das Marktgebiet TTF (Lieferort VHP) und für das Marktgebiet NCG (Lieferorte Elten  und Vreden) eingeführt.

Hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass die NetConnect Germany GmbH & Co. KG (NCG) beabsichtigt, diese neuen Produkte  zukünftig für Strukturierungsbedarfe an den genannten Grenzübergangspunkten (GÜP) Elten und Vreden zu nutzen. Hierzu wird NCG Anfang April 2016 zunächst eine Einführungsphase starten, bevor zukünftig der gesamte Strukturierungsbedarf über diese Börsenprodukte und andere netzpunktscharfe Produkte auf der bilateralen Ausschreibungsplattform abgedeckt wird. Diese bilateralen kurzfristigen und langfristigen netzpunktscharfen Produkte mit stündlicher Lieferung an den GÜPs Elten und Vreden werden ab dem 01.05.2016 eingesetzt. Die erste Angebotsphase für die langfristigen Produkte findet vom 05.04.2016 bis 19.04.2016 statt.

Die ebenfalls am 30.03.2016 eingeführten Produkte mit stündlicher Lieferung für das Marktgebiet NCG am VHP (NCG und NCG-L) an PEGAS werden ab dem 04.04.2016 seitens NCG im Rahmen der Regelenergiebeschaffung genutzt.