Veröffentlichung des Wälzungsbetrages für die Marktraumumstellung

 

 

Mit Wirkung zum 01.01.2015 wurde erstmalig eine Marktraumumstellungsumlage eingeführt. Über diese Umlage werden die einem Netzbetreiber für die netztechnisch erforderliche und dauerhafte Umstellung der Gasqualität von L-Gas auf H-Gas entstehenden Kosten auf alle Netze innerhalb des Marktgebiets, in dem das Netz des qualitätsumstellenden Netzbetreibers liegt, umgelegt.

Der spezifische Wälzungsbetrag für die Marktraumumstellung beträgt im Kalenderjahr 2016 im Marktgebiet NCG 0,00005743 €/kWh/h/d. Dies entspricht einem Jahreswert von rund 0,02102 €/kWh/h/a. Die gesamten für das NCG-Marktgebiet gemeldeten Plankosten für Marktraumumstellung belaufen sich auf 5.527.971,17 € für das Kalenderjahr 2016.

Der Wälzungsbetrag für die Marktraumumstellung wird zusätzlich zu den Netzentgelten an den Ausspeisepunkten zu direkt angeschlossenen Letztverbrauchern, zu nachgelagerten Netzbetreibern, zu Speichern und an Ausspeisestellen an Grenzübergangs- und Marktgebietsübergangspunkten erhoben.

Bitte beachten Sie:

Die Marktraumumstellungsumlage wird gem. § 25 der Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag bzw. gem. § 10 KoV über alle Netze marktgebietsweit gewälzt und an allen Ausspeisepunkten zusätzlich zu den Netzentgelten erhoben. Vor dem Hintergrund einer mit Wirkung zum 01.01.2017 erwarteten gesetzlichen Änderung des § 19a EnWG veröffentlichen die Fernleitungsnetzbetreiber zwei Umlagen: die marktgebietsweite und die bundesweite Marktraumumstellungsumlage. Die marktgebietsweite Marktraumumstellungsumlage entspricht der bisherigen Rechtslage mit einer Wälzung der Kosten innerhalb des Marktgebietes und gilt bis zum Inkrafttreten der gesetzlichen Änderung des § 19a EnWG, die künftig eine bundesweite Marktraumumstellungsumlage vorsieht. Mit Inkrafttreten dieser gesetzlichen Änderung wird die bundesweite MRU-Umlage angewendet und ersetzt die marktgebietsweite Marktraumumstellungsumlage. Die Fernleitungsnetzbetreiber informieren die Kunden unverzüglich über die Anwendung der bundesweiten Marktraumumstellungsumlage.

Die bundesweite Marktraumumstellungsumlage für das Kalenderjahr 2017 beträgt 0,00036688 €/kWh/h/d, dies entspricht 0,1339 €/kWh/h/a. Die marktgebietsweite Marktraumumstellungsumlage für das Kalenderjahr 2017 beträgt 0,00020801 €/kWh/h/d, dies entspricht 0,0759 €/kWh/h/a.

Ansprechpartner

Bei Rückfragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Netzbetreiber.