Veröffentlichung des Wälzungsbetrages für die Marktraumumstellung

 

 

Mit Wirkung zum 01.01.2015 wurde erstmalig eine Marktraumumstellungsumlage eingeführt. Über diese Umlage werden die einem Netzbetreiber für die netztechnisch erforderliche und dauerhafte Umstellung der Gasqualität von L-Gas auf H-Gas entstehenden Kosten auf alle Netze innerhalb des Marktgebiets, in dem das Netz des qualitätsumstellenden Netzbetreibers liegt, umgelegt.

Der Wälzungsbetrag für die Marktraumumstellung wird zusätzlich zu den Netzentgelten an den Ausspeisepunkten zu direkt angeschlossenen Letztverbrauchern, zu nachgelagerten Netzbetreibern, zu Speichern und an Ausspeisestellen an Grenzübergangs- und Marktgebietsübergangspunkten erhoben.

Bitte beachten Sie:

Der bundesweit einheitliche Wälzungsbetrag für die Marktraumumstellung für das Kalenderjahr 2018 beträgt 0,2587 EUR/kWh/h/a.

Der bundesweit einheitliche Wälzungsbetrag für die Marktraumumstellung für das Kalenderjahr 2019 beträgt 0,3181 EUR/kWh/h/a.