de-DEen-GB
de-DEen-GB

11. Juli 2019

NetConnect Germany schreibt Gasmengen zur Versorgung exterritorialer Netze über die Niederlande aus

d

Ratingen, 11. Juli 2019. Die NetConnect Germany GmbH & Co. KG (NCG) führt, wie bereits im Mai 2019 angekündigt, erneut eine Ausschreibung von Gasmengen zur Versorgung exterritorialer Netze mit Lieferung ab November 2019 bzw. Januar 2020 durch.

Gegenstand der Ausschreibung ist die Bereitstellung von Gasmengen über die Niederlande an dem deutsch-niederländischen Grenzübergangspunkt Tegelen im Zeitraum von November 2019 bis einschließlich März 2020 (mit einer monatlichen Kündigungsoption ab Januar 2020) sowie zusätzlich im Zeitraum Januar 2020 bis einschließlich Dezember 2020 an den deutsch-niederländischen Grenzübergangspunkten Dinxperlo und Haanrade (ebenfalls mit einer monatlichen Kündigungsoption ab Januar 2020).

Zielsetzung der Ausschreibung ist, die Vorgaben der Marktliberalisierung weiterhin zu erfüllen und Lieferantenwechselprozesse auf Letztverbraucherebene zu ermöglichen. Durch diese Abwicklung können die den Grenzübergangspunkten Tegelen, Dinxperlo und Haanrade nachgelagerten Netzgebiete, trotz fehlender physikalischer Anbindung an das deutsche Gasnetz, in das Marktgebiet NCG integriert und eine Versorgung der Endkunden in den entsprechenden Netzgebieten durch Lieferanten über das Marktgebiet NCG ermöglicht werden. Die Belieferung der jeweiligen Letztverbraucher in den Netzgebieten ist nicht Gegenstand der Ausschreibung.

Indikative Angebote können im Zeitraum vom 12. Juli 2019 bis zum 26. Juli 2019, 12:00 Uhr gegenüber NCG abgegeben werden. Die relevanten Ausschreibungsdetails sind auf der Webseite der NCG veröffentlicht.