Informationen zur täglichen Netzkontoabrechnung


 

Zum 1. Oktober 2016 wurde die Melde-, Veröffentlichungs- und Abrechnungssystematik der monatlichen Netzkontenabrechnung durch die tägliche Netzkontoabrechnung abgelöst, mit der folgende Ziele verfolgt werden: Verbesserung der Allokationsgüte bei der Verwendung von Standardlastprofilen, Reduktion der Netzkontoschiefstände, Verminderung des Regelenergiebedarfs.

Die Abrechnung der täglichen Abweichung im Netzkonto erfolgt dabei, sofern der Schwellenwert von +35% (Unterallokation) überschritten wurde.  

Zahlungen des Marktgebietsverantwortlichen an den Netzbetreiber erfolgen, sofern die tägliche prozentuale Abweichung zwischen 0 und -3% (Überallokation) liegt. Zur Bestimmung des Rechnungsbetrages wird der gesamte tägliche Netzkontosaldo 1 mit dem Mehr-/Mindermengenpreis des Anwendungsmonats multipliziert.

Weitere Informationen zur täglichen Netzkontoabrechnung finden Sie im BDEW/VKU/GEODE Leitfaden Marktprozesse Bilanzkreismanagement Gas



Ansprechpartner

Market
T + 49 (0) 2102 59796 780

E market@net-connect-germany.com

Bilanzkreismanagement
T + 49 (0) 2102 59796 779
E bilanzkreismanagement@net-connect-germany.com