Informationen zur Mehr-/Mindermengenabrechnung

 

SLP Mehr-/Mindermengen ergeben sich aus der Differenz der für einen Zählpunkt vom Netzbetreiber an den Marktgebietsverantwortlichen gemeldeten bilanzkreisrelevanten Allokationsdaten bzw. den vom MGV gebildeten Ersatzwerten und dem tatsächlichen Verbrauch (SLP). Eine RLM Mehr-/Mindermengenabrechnung zwischen Netzbetreiber und Marktgebietsverantwortlichen bzw. zwischen Netzbetreiber und Transportkunden ist ab dem Leistungszeitraum Oktober 2015 gemäß der Kooperationsvereinbarung nicht mehr vorgesehen.

Initial oder bei Änderung informieren Netzbetreiber den Marktgebietsverantwortlichen über das verwendete Ableseverfahren. Hierzu verwenden Netzbetreiber bitte das zum Download bereitgestellte Formular.

Seit dem 1. April 2016 sind alle Mehr-/Mindermengenabrechnungen unter den Regelungen des Zielverfahrens zu erstellen. Im Rahmen der SLP Mehr-/Mindermengenabrechnung übermittelt der Netzbetreiber monatlich eine Mengenmeldung an NetConnect Germany. Im Falle einer übermittelten Mehrmenge erfolgt eine Rechnungsstellung durch den Netzbetreiber, im Falle einer übermittelten Mindermenge erfolgt eine Gutschriftserstellung durch den Netzbetreiber.

Ausführliche Informationen zum Mehr-/Mindermengenabrechnungsprozess gemäß Zielverfahren finden Sie im Leitfaden Bilanzkreismanagement Gas.

Die SLP Mehr-/Mindermengenpreise können hier eingesehen werden. Die veröffentlichten Preise sind ab dem Zeitpunkt M+10WT unveränderbar und sind vom Netzbetreiber bei Erstellung der Mehr-/Mindermengenabrechnung zu verwenden.

Ansprechpartner

Market
T + 49 (0) 2102 59796 780
E market(at)net-connect-germany.com

Bilanzkreismanagement
T + 49 (0) 2102 59796 779
E bilanzkreismanagement(at)net-connect-germany.com